Praxis für

Alternative Methoden

Praxis für Alternative Methoden
Berlin-Zehlendorf

Teltower Damm 33
14169 Berlin (Zehlendorf)

Telefon: 030 80581070
E-Mail: info@augen-zehlendorf.de 

Sprechzeiten

Bitte beachten Sie (weiter unten) die eventuell tagesaktuell abweichenden Sprechzeiten.

Allgemeine Sprechstunde

Mo 15 – 18 Uhr
Di 9 – 13 Uhr
Mi

 9 – 13 Uhr

 15 – 18 Uhr

Do

9 – 13 Uhr

15 – 18 Uhr

Fr  9 – 13 Uhr

 

Terminvereinbarung

Durch Terminvergabe bemühen wir uns, die Wartezeiten möglichst gering zu halten.

Selbstverständlich werden Notfälle, Unfälle, frisch operierte Patienten und akute Erkrankungen jederzeit nach telefonischer Anmeldung angenommen.

Wir bitten um Verständnis, wenn dadurch die Behandlungsreihenfolge nicht immer eingehalten werden kann.

Abweichende Sprechzeiten

Aktuell haben wir keine abweichende Sprechzeiten


 

Räume / Lage

Teltower Damm 33 / Ecke Gartenstraße
Eingang zwischen StarNails und funkybowl
1. OG rechts

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn: S1 Zehlendorf
Busse: X10, M48, 101, 112, 115, 118, 184, 285, 623

Schwerpunkte der Praxis

Der Praxis Schwerpunkt an diesem Standort sind die Alternativen Methoden.

Geschichte

Augen-Kompetenz in Zehlendorf seit 1968

Die Praxis wurde im Januar 1968 von Frau Dr. med. Ruth Gross am Teltower Damm 33, 14169 Berlin gegründet. Im Juli 1969 erhielt ihr Bruder Dr. med. Georg Pisarek seine KV Zulassung und eröffnete seine Praxis in den gleichen Räumen, so dass eine große Praxisgemeinschaft für Augenheilkunde entstand. Wegen schwerer Erkrankung gab Herr Dr. Pisarek seine Praxis im Januar 1994 an Frau Ivy Nieuwenhuis-Groß ab und verstarb im Mai 1994.

Im Juli 1998 übernahm Frau Dr. med. Mirjam Gross den Kassenarztsitz und die Praxis ihrer Mutter, Frau Dr. med. Ruth Gross. Durch eine zusätzliche zweijährige Weiterbildung am renommierten Moorfields Eye Hospital in London bei Prof. Alan Bird im Fach „Medical Retina“ von Frau Dr. Mirjam Gross, wurde die Diagnostik und Therapie erworbener und vererbter Netzhauterkrankungen neben der Therapie des Glaukoms zum Praxisschwerpunkt. Es wurden Fluoreszenzangiographien sowie Argon- und YAG-Lasertherapien, die photodynamische Therapie sowie die intravitreale Therapie bei altersbedingter Makuladegeneration und anderen Netzhauterkrankungen eingeführt.

Im Januar 2006 zog Frau Bastienne Viehrig in die Räume am Teltower Damm 33 um und gründete mit Frau Dr. Mirjam Gross eine Gemeinschaftspraxis. Diese Gemeinschaftspraxis teilte die Räumlichkeiten mit Frau Nieuwenhuis-Groß in einer Praxisgemeinschaft.

Am 02.06.2009 zog die Gemeinschaftspraxis von Frau Dr. Gross und Viehrig in den Teltower Damm 15 um. Damit wurde es möglich das im Februar 2006 aus Platzmangel in der Fischerhüttenstr. 89 eröffnete Zentrum für Netzhautdiagnostik in den Hauptpraxisstandort einzufügen. Die neuen räumlichen Möglichkeiten konnten auch zur Einrichtung einer Sehschule unter Anstellung von Frau Dr. Dagmar Zwicker genutzt werden. Es wurde der diagnostische und operative Teil der Praxis durch Einführen neuer Therapien für die altersabhängige Makuladegeneration konsequent ausgebaut. Seit Juni 2006 wird die intravitreale Therapie bei unterschiedlichen Netzhauterkrankungen durchgeführt.

Seit 2012 wurden ambulante Operationen des grauen Stars von Dr. Mirjam Gross mit Herrn Professor Reimann im First OP des Anästhesiologen Dr. Penner durchgeführt.

Das OP Zentrum Teltower Damm 15 wurde im Dezember 2013 unterhalb der Praxis in der ersten Etage eröffnet. Seitdem werden hier die Operationen des grauen und grünen Stars sowie alle IVOM Behandlungen der Netzhaut von Frau Dr. Gross, Frau Dr. Erdmann und Frau Stern, unterstützt von einem wachsenden Team hochqualifizierter Fachkräfte, durchgeführt.

Gemeinsam mit Frau Ivy Nieuwenhuis-Groß wurde am 01. Januar 2018 eine überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft (üBAG) gegründet, womit die Standorte am Teltower Damm 33 und am Teltower Damm 15 gemeinsam geleitet wurden. Die üBAG wurde am 30.06.2020 aufgelöst und in eine Einzelpraxis von Frau Dr. Mirjam Gross mit zusätzlichen angestellten Augenärztinnen an zwei Standorten umgewandelt.

Der Standort am Teltower Damm 33 wird aktuell mit dem Schwerpunkt der Alternativen Methoden betrieben.

Hinweise

Individuelle Gesundheitsleistungen

Unser oberstes Ziel ist die Erhaltung Ihres Sehvermögens und Ihrer Selbständigkeit bis ins hohe Alter. Dazu ist es besonders wichtig, Augenerkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, sowie Ihnen ein Verständnis für die zugrunde liegenden Ursachen zu vermitteln.
Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) sind durch den Gesetzgeber dazu verpflichtet, die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung in einem ausreichenden Rahmen sicherzustellen.
Viele neue diagnostische und therapeutische Verfahren sind bisher leider nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten, so dass die GKV die dafür anfallenden Kosten nicht übernehmen darf.
Damit Sie dennoch am technischen und medizinischen Fortschritt teilhaben können, bieten wir auf Wunsch individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an, für die Sie selbst aufkommen müssen.

Wir bieten folgende individuelle Gesundheitsleistungen an.